Ab 28. März gilt am Segelfluggelände Rheinstetten Kanal 121,240 (Frequenz 121,2417 MHz).

Siehe auch Platzrunde

Bereits Anfang des Jahres treibt es wetterfeste Flugbegeisterte raus und hoch in die Luft. Selbst bei wirklich sehr kühlen Temperaturen können es manche kaum erwarten, auch dieses Jahr gleich in die Luft zu starten. Fleißige Flugschüler lassen sich noch im warmen Clubheim von den Lehrern im Theorieunterricht berieseln und sind schon am Lernen. Andere schauen schon gespannt auf den Kalender und warten auf den Saisonstart.

Doch was ist da los? Am 19. Januar schnappen sich wetterfeste Piloten vom Flugsportverein Karlsruhe zwei Flugzeuge um die Welt mal wieder von oben zu sehen. Warm angezogen lassen Sie sich von einem F-Schlepp nach oben ziehen um von 900 Metern herabzugleiten und ihr Hobby zu genießen.

Lust auf Fliegen? www.lizenz-zum-fliegen.de

Weihnachten2017

 

Safety Day 1
Die versammelte Mannschaft von Feuerwehrleuten und Piloten

Safety-Day 2

Das Einsatzgebiet einmal aus einer anderen Perspektive sehen


An einem Freitagabend im April wurde die Abteilung Rheinstetten der Freiwilligen Feuerwehr zu einem unklaren Feuerschein im Bereich des Epplesees alarmiert. Wie sich herausstellte befand sich die Einsatzstelle auf dem Bereich des Flugplatzes Forchheim. Sie trafen auf einige Mitglieder der Luftsportgemeinschaft Rheinstetten, die um ein kontrolliertes Lagerfeuer standen. Nach kurzer Kontrolle und mit Erleichterung über die geklärte Situation konnten die Feuerwehrleute den Flugplatz Rheinstetten wieder verlassen.
Zum Dank und als Honorierung ihres ehrenamtlichen Engagements luden die Piloten des Flugplatzes Rheinstetten die am Einsatz beteiligten Feuerwehrkameraden ein, sich die Welt einmal von oben anzuschauen. So durfte jeder der freiwilligen Feuerwehrleute für einen Rundflug über Rheinstetten und Karlsruhe auf dem Copiloten-Sitz Platz nehmen. Ausgedehnte Flüge über das Einsatzgebiet der Feuerwehleute führten zu glücklichen Gesichtern bei allen Beteiligten. Nachdem alle wieder sicher auf dem Boden gelandet waren, wurde zum Abschluss noch gegrillt und gemütlich zusammen esessen. Es wurden Erfahrungen und Geschichten ausgetauscht, wie zum Beispiel der Flugplatzbetrieb abläuft, welche Flugzeuge die Luftsportgemeinschaft besitzt und wie viel Zeit die Mitglieder der Luftsportgemeinschaft aufbringen um den Flugplatz zu betreiben. Im Gegenzug erfuhren die Piloten der Luftsportgemeinschaft wie die Feuerwehr Rheinstetten aufgebaut ist, Einsätze abwickelt und dass sie ebenfalls komplett ehrenamtlich aufgestellt ist.

Alles in allem kann so der Einsatz und der darauffolgende Flugtag als ein Lehrbuchkapitel über funktionierende vereinsübergreifende Zusammenarbeit resümiert werden.